Geschichte

Beginnend mit Hartholz- und Multipleximport in 1919, ist Fetim zu einem multinationalen Einzelhändler gewachsen der im Bereich Heimwerkerprodukte spezialisiert ist.

Die Erfolgsgeschichte beginnt am 1. Oktober 1919, als Firmengründer F.J. Beerkens die auf den Import von Hartholz spezialisierte Handelsfirma „Fijnhouthandel Haarlem“ gründet. Dank der exklusiven Importrechte für Cawitt-Triplex, womit die Flugzeuge der Marke Fokker gebaut werden, beginnt der Betrieb schnell zu wachsen.

Anfang der Siebzigerjahre richtet sich das Unternehmen vermehrt auf den aufstrebenden Do-It-Yourself-Markt. Die Firma versteht es, schnell auf die neuesten Trends zu reagieren, und legt damit den Grundstein für die heutige Fetim Group.

Derzeit produziert und liefert Fetim in über 40 Länder weltweit Fensterdekorationen, Regalsysteme, Bodenbeläge technische und nicht technische Sanitärprodukte und Baumaterialien, Ein Jahrhundert harte Arbeit, wegweisende Strategien und Mut, Fetim hat es gewagt anders zu denken.

Die Erfolgsgeschichte beginnt am 1. Oktober 1919, als Firmengründer F.J. Beerkens die auf den Import von Hartholz spezialisierte Handelsfirma „Fijnhouthandel Haarlem“ gründet. Dank der exklusiven Importrechte für Cawitt-Triplex, womit die Flugzeuge der Marke Fokker gebaut werden, beginnt der Betrieb schnell zu wachsen.

Anfang der Siebzigerjahre richtet sich das Unternehmen vermehrt auf den aufstrebenden Do-It-Yourself-Markt. Die Firma versteht es, schnell auf die neuesten Trends zu reagieren, und legt damit den Grundstein für die heutige Fetim Group.

Derzeit produziert und liefert Fetim in über 40 Länder weltweit Fensterdekorationen, Regalsysteme, Bodenbeläge technische und nicht technische Sanitärprodukte und Baumaterialien, Ein Jahrhundert harte Arbeit, wegweisende Strategien und Mut, Fetim hat es gewagt anders zu denken.

1919 - Fijnhouthandel Haarlem wird gegründet

 0
 0
Share
Am 1. Oktober 1919, gründet Frans G.J. Beerkens „Fijnhouthandel Haarlem“. Die Firma nimmt sich vor Hartholz aus Europa und Asien nach Holland zu importieren. Später wird die Firma umbenannt auf Fetim Group.

1922 - Cawit Sperrholz

 0
 0
Share
Fetim erhält das exklusive Einfuhrrecht nach Cawit Sperrholz. Dies ist das Ursprungsmaterial das verwendet wird, um Fokker-Flugzeuge herzustellen.

1932 – Von Haarlem nach Amsterdam

 0
 0
Share
Fetim zieht nach Amsterdam um, so dass mehr Raum zum Wachsen gewährleistet ist. Die Firma findet ihren Sitz für die nächsten 70 Jahre.

1960 - Fetim Best

 0
 0
Share
Fetim öffnet einen zweiten Standort im Süden Hollands, mit einer Lagerfläche von 15.000 m2. Sechzig Jahre später, ist „Houtimport Best“ immer noch ein führendes Unternehmen im Bereich Verkauf und Vertrieb von spezialisierten Holz- und Plattenmaterialien.

1973 - Beginn der Lieferungen an Heimwerkerläden

 0
 0
Share
Fetim ergreift die Gelegenheit Großhändler für viele internationale Heimwerkerläden zu werden. Wesentliche Anpassungen erfolgen um neuen Entwicklungen im Bereich Wohnungseinrichtungen entgegenzukommen.

1987 – Verkauf des ersten Laminatfußbodens

 0
 0
Share
Als einer der wenigen Pioniere, brachte Fetim damals dieses innovative Produkt auf dem Markt. Schon bald wurde das Laminat sehr beliebt und etablierte sich zum Standard-Heimwerker-Fußboden.

1999 - Fetim zieht in einer neuen Zentrale um

 0
 0
Share
Fetim benötigt mehr Lagerraum und verlegt deshalb die Zentrale in den Kopraweg nach Amsterdam. Ein großes Bürogebäude und 70.000 Quadratmeter Lagerfläche waren angemessen für die Entwicklungen die kommen sollten.

2001-2005 - Eine weltweite Präsenz

 0
 0
Share
Fetim Group entscheidet sich die Marktpräsenz zu erhöhen und Eröffnet Niederlassungen in China, Hong Kong, Großbritannien, Indien, Frankreich, Belgien und Deutschland. Diese weltweite Präsenz optimiert das gesamte Dienstleistungsniveau und ein verbessertes Verständnis des Weltmarktes.

2004-2013 – Akquisition neuer Geschäfte

 0
 0
Share
Um mehr Verständnis zu bekommen und Einfluss auf dem Heimatmarkt zu gewinnen, engagiert sich Fetim kreative und gleichgesinnte Firmen in ganz Europa zu finden und diese zu erwerben. Dank der großen Vielfalt der Produktsortimente, hat Fetim die Möglichkeit Sie auf vielen Weisen in Ihrer Wohnungseinrichtung zu unterstützen.

2013-2018 - Die nächsten Schritte

 0
 0
Share
Erkenntnis dass wir einen Wendepunkt erreicht haben. Um ein legitimer Partner in der Unternehmenslandschaft zu sein, müssen wir unsere Auswirkung wahrnehmen. Fetim hat die in der Strategie eingebettete Firmenphilosophie umformuliert, fokussiert auf unser soziales Umfeld sowie auf unserer Umwelt.